Media Monday #147 – Kein Oster-Special

Media Monday 147
Media Monday 147

1. Hollywood ergeht sich immer noch fleißig an Reboots, Remakes, Fortsetzungen etc. und schießt sich damit oft ins eigene Knie. Der letzte originäre, überzeugende, für sich allein stehende Film, den ich gesehen habe ist Inside Llewyn Davis.

2. Wir alle wurden schon einmal fies gespoilert. Bei Star Wars allerdings hat es mich richtig gestört, weil mir damit wohl der größte WTF-Moment der Filmgeschichte geraubt wurde.

3. Am 23. April ist wieder Welttag des Buches. Wie steht ihr zu solchen Aktionstagen? Bestimmt eine tolle Aktion, hab damit nur nichts am Hut.

4. Selten hat mich ein/e Schauspieler/in mehr beeindruckt als Heath Ledger in ihrer/seiner Rolle in The Dark Knight, denn er spielt den Joker so punktgenau, dass ich mir den Film immer wieder gerne, gerade auch wegen ihm, angucke – und das obwohl er den Antagonist verkörpert. Nicht umsonst hängt er als Poster an meiner Wand.

5. Manche Filme kann man sich ja immer wieder ansehen, nicht einmal unbedingt, weil sie so gut sind, sondern schlichtweg unterhaltsam. Wie zum Beispiel Leg dich nicht mit Zohan an, der zwar ein typischer Neuzeit-Sandler ist, aber immerhin Fizzy Bubblech in mein Leben gebracht hat.

Fizzy Bubblech

6. Sucker Punch hätte ich besser nie gesehen/gelesen, denn ich schiebe heute noch einen Gräuel auf Zack Snyder für die Zeit und das Geld, das ich für den Kinobesuch damals verschwendet habe.

7. Zuletzt gesehen habe ich The Amazing Spider-Man und das war trotz einiger kleiner Störfeuer (die mich schon bei der Erstsichtung gestört haben) immer noch ziemlich unterhaltsam, weil Andrew Garfield als Spider-Man sehr viel besser funktioniert als Tobey Maguire und die Handlung frei von groben Schnitzern ist.

[via Medienjournal-Blog]

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.