Filmriss

Don Jon
7.0

Don Jon (2013)

By

Joseph Gordon-Levitt liefert mit Don Jon ein konventionelles Erstlingswerk mit konventionellen Charakteren und einer unkonventionellen Machart. Während sich Don Jon sowohl als Charakter, als auch als Film,…

Read More
Robocop
5.0

RoboCop (2014)

By

Selten habe ich eine solch aufwändigen Produktion mit einer dermaßen schlechte Synchronisation gehört. Liegt eventuell aber auch einfach an den Charakteren, die entweder viel zu flach geschrieben (Oldman, Keaton) oder verkörpert (Kinnaman, Cornish) sind. Damit bestätigt sich mein Eindruck von Kinnaman, der mir bereits in Darkest Hour negativ aufgefallen war. Und dabei sieht man 85% des Films nur sein Gesicht – und das meistens nicht mal komplett.

Read More
Star Trek

Star Trek (2009)

By

Ich bin zwar kein Trekkie und auch sonst ein kein großer Sci-Fi-Fan, aber der Film kann was. Die Charaktere funktionieren bestens, sind gut gespielt und greifen wunderbar ineinander. Die Atmosphäre ist klasse und fesselt sogar Zuschauer wie mich, für die es der erste Star Trek Film war.

Read More
Contagion

Contagion (2011)

By

Soderbergh geht mit Contagion einen interessanten Weg, weg von den klassischen Konventionen eines Spielfilms. Es gibt viele Charaktere aber keinen klaren Protagonisten. Im Zentrum steht immer das Virus und welche Auswirkungen dieses auf verschiedenste Facetten der Gesellschaft hat.

Read More
Lincoln

Lincoln (2012)

By

Mich würde es nicht wundern, wenn Daniel Day-Lewis für Lincoln seinen dritten Oscar bekommen würde. Steven Spielberg hat ihm da aber auch eine dankbare Vorlage gegeben. 150 Minuten Laufzeit laut imdb. 10 Minuten für den Abspann abziehen und wenn es hoch kommt vielleicht noch 3 für Zwischenszenen. So kommen wir auf stolze 137 Minuten Daniel Day-Lewis als Abraham Lincoln.

Read More
The Last Stand

The Last Stand (2013)

By

Zu lustig um ernst zu sein, zu ernst um lustig zu sein. The Last Stand will zu viel, statt sich auf eine Ausrichtung zu konzentrieren. Die Charaktere sind zu abgedreht, um ernst genommen, die Geschichte zu bodenständig, um mit einem Augenzwinkern betrachtet zu werden. Da hilft sogar die ordentliche Rückkehr eines Altstars nicht aus. Für die Abendunterhaltung zu Hause mit Freunden oder im TV langt es aber allemal.

Read More
Zero Dark Thirty

Zero Dark Thirty (2012)

By

Man stelle sich vor: Hollywood verfilmt die Jagd auf Osama bin Laden und am Ende wird niemand gefeiert. Klingt seltsam, Kathryn Bigelow hat es aber geschafft. Zero Dark Thirty sucht und findet Osama bin Laden, zeigt es aber von der menschlichen Seite. Die Suche hätte aber gerne kürzer ausfallen dürfen.

Read More
Silver Linings

Silver Linings (2012)

By

Silver Linings macht so viel richtig. Die abgedrehten Charaktere. Die Leistungen von Bradley Cooper und Jennifer Lawrence. Deren Harmonie zueinander. Das Spiel mit der psychischen Krankheit und die ständige Suche danach, wer die wahre verrückte Person in diesem ganzen Konstrukt ist.

Read More
The Impossible

The Impossible (2012)

By

Bedrückender Einblick in die Folgen der Tsunami Katastrophe von 2004. Keine Sieger, keine Helden. Nur Menschen zwischen Hoffnung und Leid. Darf man so eine Geschichte verfilmen? Ja. Sollte man es? Fragwürdig. Aber Regisseur Juan Antonio Bayona behandelt das Thema mit genügend Fingerspitzengefühl.

Read More